Zum Inhalt springen
firmung
Firmung_Erzbistum Köln - Newsdesk_Frei mit Namensnennung-1600px

"sei besiegelt durch die gabe gottes, den heiligen geist!"
- mit diesen worten und verbunden mit der salbung mit chrisamöl auf der stirn, spendet der bischof (jungen) menschen das sakrament der firmung.

der begriff „firmung“ kommt aus dem lateinischen und heißt „bestätigung“ oder „bekräftigung". ursprünglich ein teil der tauffeier erwachsener, wird sie heute in der römisch-katholischen kirche zumeist im späten jugendalter gefeiert. sie kann jedoch ebenso (jungen) erwachsenen gespendet werden. bei der firmung wird dem firmkandidaten der beistand des heiligen geistes zugesagt, der dabei helfen soll, das leben aus dem glauben und in der verbindung mit der kirche zu gestalten. dazu gehört auch die bereitschaft, sich als christ in kirche und gesellschaft zu engagieren und in wort und tat vom christlichen glauben zeugnis zu geben.

die vorbereitung auf das sakrament der firmung erfolgt in begleitung von katechet*innen unsere firmvorbereitung ist ständig in veränderung und wird immer wieder neu auf die bedürfnisse und interessen der jugendlichen zugeschnitten.

die nächste firmung findet 2022/23 in Holzheim & Reuschenberg statt.

Zbigniew Cieslak

ansprechpartner

zbigniew cieslak

pfarrvikar
sebastian klein

ansprechpartner

sebastian klein

jugendreferent
Rainer Bernert

ansprechpartner